EU Gemeinschaftsrecht europäische Verfahren Anwalt eugh EuG Urteile europäischer Gerichtshof anwalt

| Kanzlei | Rechtsanwälte | Vergütung | Kontakt
 

 

 

 

Startseite
 
:  dieEuroparechtler  :  Europarecht
 
Onlineberatung  
 
Europarecht Anwalt Hannover EU-Recht Klage vor dem EuGH EuG EGMR EU-Richtlinien EU-Verfahren  EU-Beschwerdeverfahren Verfahrenssprache EU-Anwalt EU-Wirtschaftsrecht EU-Kartellrecht EU-Vergaberecht EU-Designrecht EU-Markenrecht EU-Arbeitsrecht EU-Urheberrecht EU-Patentrecht Fachanwalt

 

 

 

dieEuroparechtler
Europarecht
EU-Verträge
EU-Gesetze
EU-Länder
Onlineberatung
Leistungen
Kanzlei
Links

 

 

 

horak.
Rechtsanwälte Hannover
Fachanwälte
Patentanwälte

Georgstr. 48
30159 Hannover (Hauptsitz)
Deutschland

Fon 0511.357 356.0
Fax 0511.357 356.29
info@dieeuroparechtler.eu 

 

horak. 
Rechtsanwälte München
Fachanwälte
Patentanwälte

Landshuter Allee 8-10
80637 München
Deutschland

Tel. 089.2500790-50
Fax 089.2500790-59
info@dieeuroparechtler.eu 

 

horak. 
Patentanwälte Wien

Trauttmansdorffgasse 8
1130 Wien
Österreich

Tel. +43.1.8761517
Fax +49.511.357356-29

info@dieeuroparechtler.eu 

 

 

Europarecht

Das Europarecht ist das Recht der europäischen internationalen Organisationen. Das Recht der Europäischen Gemeinschaften bildete die Grundlage für die heutige Europäischen Union, welches sich als zentrales Rechtsgebiet herausbildete.

Unter Europarecht versteht man das überstaatliche Recht in Europa. Das Europarecht gliedert sich in zwei Bereiche:

  • Das Europarecht im engeren Sinne, welches das Recht der Europäischen Union beschreibt und
  • das Europarecht im weiteren Sinne, welches darüber hinaus auch das recht der der europäischen internationalen Organisationen beschreibt.

Europarecht im weiteren Sinne

Das Europarecht im weiteren Sinne beinhaltet sowohl das Europarecht im engeren Sinne als auch das Recht anderer europäischer Organisationen. Dazu gehören folgende vor allem:

  • Westeuropäische Union
  • Europarat
  • Europäischen Menschenrechtskonvention
  • EFTA

Zu den europarechtlichen Abkommen (völkerrechtliche Verträge zwischen den teilnehmenden Staaten) gehören:

  • Europäische Sozialcharta
  • Europäische Menschenrechtskonvention
  • Europäische Wirtschaftsraum (EWR)
  • Übereinkommen über die gerichtliche Zuständigkeit und die Vollstreckung gerichtlicher Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen (LugÜ)
  • Europäische Übereinkommen über die Arbeit des im internationalen Straßenverkehr beschäftigten Fahrpersonals (AETR)
  • Schengener Durchführungsübereinkommen
  • Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)
  • Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

Das Recht der Abkommen berechtigt und verpflichtet nur die teilnehmenden Staaten selbst. Damit es aus sich selbst heraus eine unmittelbare Rechtswirkung innerhalb der innerstaatlichen Rechtsordnungen entfalten kann, bedarf es einer verfassungsrechtlichen Geltungsnorm oder eines staatlichen Umsetzungsaktes. Europarecht im engeren Sinne kann im Gegensatz dazu auch ohne mitgliedstaatlichen Umsetzungsakt angewendet werden.

Europarecht im engeren Sinne

Unter Europarecht im engeren Sinne versteht man das Recht der Europäischen Union und der Euratom. Das Europarecht im engeren Sinne lässt sich unmittelbar anwenden, ohne einen nationalen Umsetzungsakt der Mitgliedstaaten und dem Vorrang des Unionsrechts vor dem mitgliedstaatlichen Recht. Das Unionsrecht ist deshalb eine überstaatliche Rechtsordnung eigener Art.

 

© Rechtsanwalt Dipl.-Ing. Michael Horak 2002-2018 | Impressum | AGB

  Europarecht europäisches Recht EU-Richtlinien EU-Vertrag europäisches Gemeinschaftsrecht Kanzlei drucken eugh europäisch eu-recht eu-vertretung egmr speicherneuroparecht anwalt eu-verfahrensrecht europäischer Gercihtshof Anhörungzurück europarechtler eu-anwalt europäischer rechtsanwaltOnline-Anfrage

 

 

 

 

 

 

horak Rechtsanwälte Partnerschaft  Georgstr. 48  30159 Hannover  Tel:0511.357356.0  Fax:0511357356.29  info@dieeuroparechtler.eu